Konzert in der Kirche PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 18. Dezember 2019 um 09:53 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Zucker beim Weihnachtskonzert

Beim Kirchenkonzert in der Maria-Magdalenenkirche zu Bad Bramstedt unterhielt das BT Orchester die Besucher mit neunen Klängen. Zwei anspruchsvoll gesetzte Medleys mit Weihnachtstiteln hatte Dirigent Timo Hänf mit viel Fingerspitzengefühl mit den Musikern einstudiert.

"Go tell it" bot das Orchester voller Schwung, es wurde zu Titeln geklascht, und Solisten wie Altsaxofonist Manfred "Mucki" Stick, die Klarinettistinnen Anja Schwalgin und Jessica Tonn sowie Trompeter Miko Fraikin brachten zusätzlich Glanzpunkte in dieses Arrangement im Gospelstil. "Christmas Fantasy" präsentierte Weihnachten eher getragen und wie Timo Hänf erklärte: "Der Weihnachtsfrieden droht zu kippen. Sie werden die Stelle im Stück erkennen." Tatsächlich ließen die Musiker einmal düstere Stimmungen erklingen, doch zum Ende löste sich wieder alles in Wohlgefallen auf.

Mit "Let it snow", "Rudoph the red nosed reindeer" und "Sleigh Ride" wurde Weihnachtsklassiker zum Mitsummen und Mitwippen gespielt. Und mit der Musik zum Film "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" bot das junge Schlagzeugregister (Durchschnittsalter unter 18 Jahren) mal einen anderen Klang dieses Titels. Mit Chime Tree, Vibraphon, Glockenspiel, Xylophon, Röhrenglocken, Pauken zauberten sie als fielen Schneeflöckchen. Überhaupt sorgten die sechs Percussionisten während des gesamten Konzertes mit ihren zahlreichen Instrumenten für ganz viel "Zucker".

Nach einer Andacht über die Adventszeit mit Pastorin Lisa Schwetasch wurden mit dem Publikum der vollbesetzten Kirche Weihnachstlieder gesungen und gespielt: Ein schöner besinnlicher Auftakt für die letzte Adventswoche.